Putt Competence Center

evenPAr XMAS

Putt Competence Center

Bald ist wieder eine tolle und leerreiche Saison mit dutzenden von Analysen vorbei. Es ist immer wieder sehr angenehm zurück zu blicken und Feedbacks von glücklichen Kunden zu lesen. Es zeigt wie viel beim Putten herauszuholen ist, sei es einfach nur mit dem richtigen Setup oder dem passenden Material. Sehr viele Golfer mit unterschiedlichen Spielstärken haben in diesem Jahr wieder den Weg ins PCC gefunden und weitere Golfer empfohlen. Herzlichen Dank dafür!

Scotty Cameron

Putting Tools für zu Hause und auf dem Golfplatz

Eine sehr gute Möglichkeit sich zu Hause auf den Urlaub in der Wärme oder auf den Sommer vorzubereiten sind unsere ausgewählten Putting Aids. Finden Sie auf unserer Webseite im Shop die jeweilige Beschreibung wobei Sie das entsprechende Tool unterstützt. Hier ein paar Beispiel mit dem direkten Link zu Shop:

  • Der Spiegel - ein Klassiker unter den Tools und ein Muss für das Training der Posture Link
  • Putt Out - das effizienteste Tool ohne Elektronik, simpel und spielerisch Link
  • Selfie Golf - Schon mal versucht sich mit dem Mobile zu filmen - das ist die Lösung Link
  • Start Line Trainer - Perfekt um die Startrichtung des Balles zu trainieren Link
  • T-Line - Einer der besten Drills um unter Druck ganz genau zu trainieren Link
  • Putting Template - Das meistverkaufte Tool - das Profi Tool Link
  • PerfectaPutt - Golfloch - Ideal für das Training zu Hause auf dem Teppich Link

 

Tools

 

Wir möchten uns bei allen die das Putt Competence Center im vergangenen Jahr besucht und/oder empfohlen haben, recht herzlich bedanken. Die Nachfrage wird immer grösser und Leute zu begeistern macht auch sehr viel Freude. Wir versuchen uns stetig weiter zu entwickeln um Ihnen auch in Zukunft in Sachen Putting einiges zu bieten. Ich freue mich persönlich Sie bald im Putt Competence Center begrüssen zu dürfen und über Techniken und Material zu philosophieren...

In diesem Sinne möchte ich es nicht unterlassen Ihnen und Ihren Liebsten eine wundervolle Weihnachtszeit zu wünschen und ich freue mich auf inspirierende Begegnungen im neuen Jahr.

Herzlichst, Tom Ritsch

 

Der Tipp des Tages:

Ein Break in einem Putt gilt immer und nur für die jeweilige Geschwindigkeit des Balles. Die wenigsten Spieler machen sich beim lesen des Breaks Gedanken wie stark - mit wie viel Tempo - sie den Ball spielen möchten. Dabei hat genau dies Einfluss auf den Break und zwar grossen Einfluss. Wenn Sie den Ball langsam spielen - "die in putt" - nimmt dieser mehr Break an als wenn sie den Ball schnell spielen. Genau deshalb nehmen die Bälle bei einem Bergab-Putt auch mehr Break an als bei einem Bergauf-Putt --> schon mal bewusst darüber nachgedacht?

Empfehlung: Beim nächsten Training mal einen Break Putt aus 2-3 Meter suchen. Danach mit Tees Gates definieren wo der Ball mit welcher Geschwindigkeit durchrollen soll, mit dem Ziel jeweils ins Loch zu fallen. Diese Übung hilft in Zukunft den Gedanken zum Break zu schärfen und damit mehr breaking Putts zu lochen.

Logo

                

 

                www.evenpar.ch - info@evenpar.ch - 043 541 10 09